comloq(k) Dialogprinzip

„Wenn es nur eine Wahrheit gäbe, könnte man nicht 100 Bilder über dasselbe Thema malen.“ Pablo Picasso

Entwicklung durch Dialog

Konflikte sind unvermeidlicher Bestandteil des Zusammenlebens, im Arbeitskontext wie im privaten Bereich. Sie sind alltägliche Erscheinungen und entstehen durch unterschiedliche Meinungen, Haltungen, Interessen, Werte und Ziele.

Das Wort Konflikt leitet sich vom lateinischen „confligere“ ab. Es bedeutet aneinandergeraten, in Kampf geraten, im Widerstreit stehen. Es bedeutet aber auch zusammenbringen und vereinigen.

Ein Konflikt muss also nicht zwangsläufig zum Zerwürfnis der Konfliktparteien führen, sondern birgt auch eine Chance auf Veränderung und Entwicklung in sich.

Konstruktive Auseinandersetzung mit Konflikten bedeutet das Lern- und Entwicklungspotential zu nutzen, die Auseinandersetzung anzunehmen und ein besseres Verständnis für den Anderen zu entwickeln.

Veränderungen anstoßen und eine neue, gemeinsame Basis schaffen – das sind die Chancen, die sich bieten, wenn Energien, die durch Konflikte gebunden sind, wieder freigesetzt werden.

Unbewältigte Konflikte dagegen bedeuten für Unternehmen ein hohes Kostenrisiko.

Sie binden wertvolle Ressourcen und führen nicht selten zu Beeinträchtigungen der Gesundheit und der Leistungsfähigkeit von Mitarbeitern und ganzen Abteilungen.

comloq(k) unterstützt Sie durch Methoden und Techniken der Konfliktbewältigung beim Aufbau einer konstruktiven Konfliktkultur und entwickelt mit Ihnen Präventionsstrategien zur Verhinderung der Konflikteskalation.

In comloq(k)  Konfliktmanagement Trainings erhalten Führungskräfte und Projektmanager das nötige Know how zur Konfliktbewältigung für Ihren Führungsalltag.

Unternehmen und Organisationen steht comloq(k)  bei der Implementierung eines Konfliktmanagementsystems beratend zur Seite.

comloq(k)Konfliktmoderation

„Um klar zu sehen, genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung“ Antoine de Saint-Exupéry

Das Energiepotenzial von Konflikten nutzen

comloq(k) Konfliktmoderation ist ein lösungsfokussiertes und strukturiertes Verfahren für Gruppen im Rahmen des Konfliktmanagements, das zur Klärung von Konflikten im betrieblichen und organisationalen Kontext eingesetzt werden kann.

Sie ist geeignet für die Bearbeitung von Konflikten

  • zwischen Geschäftsführung und Betriebsrat
  • zwischen Führungskräften und Mitarbeitern
  • zwischen und innerhalb von Gruppen, Teams, Einheiten oder Abteilungen
  • zwischen Führungskräften

Die Konfliktmoderation empfiehlt sich für Konfliktkonstellationen, die noch keine Eskalationsstufe erreicht haben, und setzt ein Bewußtsein  für den Konflikt und ein gemeinsames Interesse aller Beteiligten an der Konfliktlösung voraus. Ziel der Konfliktmoderation ist, die Eskalation eines Konfliktes zu verhindern und tragfähige Arbeitsbeziehungen (wieder) herzustellen.

Eine Konfliktmoderation trägt dazu bei, die hinter den vorgetragenen Positionen der Konfliktparteien stehenden Wünsche, Bedürfnisse und Interessen sichtbar zu machen. Über diesen Informationsgewinn erweitern sich verengte Sichtweisen und neue Perspektiven werden möglich. Gemeinsame Ziele können nun formuliert und Optionen zur Lösung des Konfliktes entwickelt und bearbeitet werden.

Aufgabe des Konfliktmoderators ist es, den Prozess zu führen, den Dialog der Konfliktparteien zu fördern und das Verfahren zu strukturieren.

comloq(k) Konfliktmoderationen beruhen auf dem Prinzip der Neutralität (im Hinblick auf Inhalte) und Allparteilichkeit (in der Beziehung zu den Konfliktparteien).

Rahmenbedingungen

Die Dauer einer Konfliktmoderation wird individuell vereinbart.
Die Konfliktmoderation findet an Ihrem Firmensitz oder einem Ort Ihrer Wahl statt. Die Kosten berechnen sich nach Dauer, Gruppengröße und Umfang der zusätzlichen Leitungen, wie bspw. Dokumentation oder Follow Up Maßnahmen.

comloq(k) Konfliktberatung

„Nicht Sieg sollte der Sinn der Diskussion sein, sondern Gewinn.“ Joseph Joubert

Damit aus Konflikten keine Krisen werden

Konflikte gehören zum Leben und beruflichen Alltag wie das Salz in die Suppe.

Aber nicht selten führen eskalierte Konflikte am Arbeitsplatz zu innerer Kündigung, Krankheit und zu schwerwiegenden Störungen des Arbeitsklimas.

Befinden sich Konflikte mit Mitarbeitern, Kollegen und im Team bereits auf einer Eskalationsstufe, empfiehlt sich eine Konfliktberatung, um einen geeigneten Weg zur Bewältigung der vorhandenen Konflikte zu finden und eine schwerwiegende Krise zu vermeiden. Im Gespräch zeigt sich, welche Methode des Konfliktmanagements, wie Mediation, Krisencoaching, Konfliktcoaching, oder Konfliktmoderation, geeignet ist.

Im betrieblichen Kontext sind meist Mobbing, Straining oder andere Formen der Diskriminierung Anlass für eine Konfliktberatung.

comloq(k) begleitet Ihr Unternehmen, wenn Sie Konfliktberatung präventiv oder zur Abwendung von Diskriminierung einsetzen möchten.

Die Leistungen der comloq(k)  Konfliktberatung im betrieblichen Kontext sind vielfältig und reichen von der Unterstützung bei der Einrichtung einer internen Beratungs- oder Funktionsstelle über die Konzeption und Durchführung von Workshops zur Konfliktprävention bis hin zur Konfliktmoderation von Gruppen.

comloq(k) Konfliktberatung wendet sich an

Konflikte gehören zum Leben und beruflichen Alltag wie das Salz in die Suppe.

Aber nicht selten führen eskalierte Konflikte am Arbeitsplatz zu innerer Kündigung, Krankheit und zu schwerwiegenden Störungen des Arbeitsklimas.

Befinden sich Konflikte mit Mitarbeitern, Kollegen und im Team bereits auf einer Eskalationsstufe, empfiehlt sich eine Konfliktberatung, um einen geeigneten Weg zur Bewältigung der vorhandenen Konflikte zu finden und eine schwerwiegende Krise zu vermeiden. Im Gespräch zeigt sich, welche Methode des Konfliktmanagements, wie Mediation, Krisencoaching, Konfliktcoaching, oder Konfliktmoderation, geeignet ist.

Im betrieblichen Kontext sind meist Mobbing, Straining oder andere Formen der Diskriminierung Anlass für eine Konfliktberatung.

comloq(k) begleitet Ihr Unternehmen, wenn Sie Konfliktberatung präventiv oder zur Abwendung von Diskriminierung einsetzen möchten.

Die Leistungen der comloq(k)  Konfliktberatung im betrieblichen Kontext sind vielfältig und reichen von der Unterstützung bei der Einrichtung einer internen Beratungs- oder Funktionsstelle über die Konzeption und Durchführung von Workshops zur Konfliktprävention bis hin zur Konfliktmoderation von Gruppen.

Was Sie in der comloq(k) Konfliktberatung erwartet

In der Konfliktberatung geht es in erster Linie um die Beschreibung und Analyse der Konfliktsituation. Hierbei kann es sich um innere Konflikte handeln oder Konflikte, die im Zusammenhang mit anderen Personen stehen.

In einem ersten Gespräch klären wir Ihr Anliegen und die Ausgangssituation.

Wir erörtern Handlungs- und Unterstützungsmöglichkeiten und besprechen, in welcher Form eine weiterführende Beratung und Begleitung durch comloq(k)  erfolgen kann und ob die Hinzuziehung von Ärzten, Therapeuten, Juristen oder Fachberatungsstellen sinnvoll ist.

Rahmenbedingungen der comloq(k) Konfliktberatung

Einzelgespräche im Rahmen der comloq(k)  Konfliktberatung dauern 70 Minuten.

Paar- und Elternberatungen 90 Minuten.

Gruppengespräche werden je nach Größe der Gruppe mit mindestens 1,5 und maximal 3 Stunden angesetzt.

Für Unternehmen

erfolgt die Beratung am Firmensitz oder gerne auch an einem Ort Ihrer Wahl.

Die Erstberatung wird nach Stundenaufwand und mit Anreisekosten berechnet.

Ihren Maßgaben und Ihrem Bedarf entsprechend erhalten sie im Anschluss ein comloq(k)  Angebot. Bei Beauftragung erfolgt eine Verrechnung der Erstberatung.

comloq(k) Konfliktcoaching

„Unsere Gegner sind Lehrer, die uns nichts kosten“ Ferdinand Lesseps

Kein Wandel ohne Konflikte

comloq(k) Konfliktcoaching versteht sich zum einen als Coaching mit Menschen in Konfliktsituationen und zum anderen als
spezielle Form des Business Coaching mit Führungskräften und Teams.

Konfliktcoaching hilft bei der Klärung von inneren Konflikten aber auch bei Konflikten, die zwischen mehreren Personen bestehen. Aber auch wenn sich eine der Konfliktparteien einer gemeinsamen Konfliktlösung verschließt, kann Konfliktcoaching eine wirkungsvolle Maßnahme zum Umgang mit der Konfliktsituation sein.

comloq(k) Konfliktcoaching bedeutet Konflikte aus unterschiedlichen Perspektiven zu betrachten, um daraus neue Strategien, Handlungsmuster und Lösungsansätze zu entwickeln. Es geht nicht um die Aufhebung von Unterschieden sondern um deren Akzeptanz und die Einigung auf ein gemeinsames Ziel.

Im Gegensatz zur Mediation folgt comloq(k)   Konfliktcoaching keiner vorgegebenen Struktur. Der Focus liegt nicht auf Vermittlung in einem Konflikt sondern auf Analyse der Beziehungs- und Konfliktdynamik und auf nachhaltiger Kompetenzerweiterung und Ressourcenaktivierung zum persönlichen Konfliktverhalten.

Ziel des Konfliktcoachings ist es, eine gemeinsame tragfähige Lösung zu finden, die für alle Beteiligten umsetzbar ist.

Konfliktcoaching für Gruppen und Teams

Konflikte können die Kommunikation und Kooperationsbereitschaft von Teams erheblich schwächen. Latente und schwelende Konflikte bringen mitunter das

gesamte Teamgefüge zum Einsturz und verhindern damit

die Aufgabenerfüllung und Zielerreichung.

Um die Arbeitsfähigkeit des Teams wieder herzustellen, ist es wichtig, die Kommunikation auf die Sachebene zurückzuholen und den Bedürfnissen aller Konfliktparteien Raum zu geben.

Voraussetzung für ein Konfliktcoaching mit Gruppen und Teams ist die Bereitschaft aller am Konflikt Beteiligten zur Verständigung über eine gemeinsame Zielfindung.

comloq(k) Konfliktcoaching fördert die Kooperationsbereitschaft, trägt zur nachhaltigen Verbesserung der Kommunikation und des Arbeitsklimas bei und unterstützt bei der Entwicklung einer konstruktiven Konfliktkultur.

Anlässe für Konfliktcoaching mit Gruppen und Teams sind häufig

  • Folgen von Teamzusammenlegungen
  • Wechsel in der Teamführung mit neuem Führungsverständnis
  • Übergangene Phasen der Teamentwicklung
  • Umbau und Zusammenlegung von Gruppen und Teams nach Unternehmenszusammenschlüssen
  • Verschleppte Teamkonflikte durch Vermeidung und Verhinderung
  • Frontenbildung in und zwischen Teams und Gruppen
  • Konflikte innerhalb von Gruppen und Teams

Rahmenbedingungen und Ablauf

In einem ersten kostenfreien telefonischen Vorgespräch klären wir, um welche Art von Konflikt es geht und um welchen Kontext es sich handelt.

Wir klären Ihre Erwartungshaltung und die Frage ob Konfliktcoaching das geeignete Format für Sie und Ihre Konfliktlage ist.

Eine Konfliktcoaching-Einheit mit Einzelpersonen dauert bei comloq(k)  70 Minuten.

Für Gruppen- und Team-Coachings wird der zeitliche und organisatorische Rahmen abhängig von der Teilnehmerzahl und den Ausgangsbedingungen individuell abgestimmt.

Eine vertragliche Vereinbarung zu den Rahmenbedingungen wie Auftraggeber, Ort und Dauer gibt Ihnen Kostensicherheit.

comloq(k) Krisencoaching

„Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind“ Albert Einstein

Konflikte lösen – Krisen bewältigen

Krisen sind Ausdruck eines psychischen oder auch organisationalen Ungleichgewichts.

Sie brechen oft unverhofft und unvorhersehbar über uns herein, verwirren, blockieren, lassen uns erstarren. Dabei entstehen komplexe Umbruchsituationen, in denen wir Destabilisierung und Desorientierung erleben.

Krisen führen dazu, unser Wertesystem auf den Kopf und bewährte Problemlösungs- und Handlungsstrategien in Frage zu stellen. Gleichzeitig markieren sie Wendepunkte, die zu einem Perspektiven- und Richtungswechsel auffordern und Wandlungsprozesse in Gang setzen können.

comloq(k) Krisencoaching bietet Ihnen unterstützende und stabilisierende Intervention bei stark belastenden beruflichen oder privaten Umbruchsituationen.

comloq(k) Krisencoaching begleitet bei der Entscheidungsfindung und Neuanpassung und bei der Orientierung in Werte und Sinnkrisen.

comloq(k) Krisencoaching ist verständnisvolle, Mut machende, stützende und aufbauende Prozessbegleitung

comloq(k) Krisencoaching bedeutet

  • Handlungshemmnisse und Blockaden erkennen
  • Handlungskompetenz erweitern
  • Den Blickwinkel verändern
  • Neue Perspektiven entwickeln
  • Werte und Einstellungen überprüfen
  • Neue Strategien entwickeln
  • Potentiale und Ressourcen reaktivieren
  • Optimismus und Zukunftsglaube finden

Rahmenbedingungen und Ablauf

In einem ersten kostenfreien telefonischen Vorgespräch klären wir nicht nur Ihre Erwartungshaltung und Ausgangssituation sondern auch die Frage, ob Coaching das geeignete Verfahren ist und wie wir miteinander arbeiten können.

Ein Coaching mit Einzelpersonen dauert bei comloq(k)  70 Minuten.

Eine Krisencoaching mit Paaren/Eltern 90 Minuten.

Die Zeit vom telefonischen Erstgespräch bis zur Aufnahme eines Krisencoachings beträgt max. 1 Woche.

Anlässe für comloq(k) Krisencoaching können sein

  • Berufliche Umbruchsituationen
  • Verlust des Arbeitsplatzes
  • Betriebliche Umstrukturierung
  • Karriere-Einschnitte
  • Sinn- und Wertekrisen
  • Trennung/Scheidung
  • Elternkrisen
  • Paarkrisen

Besonderheiten

Ich bin der Meinung ein Krisencoaching sollte für jeden, unabhängig von Einkommen und beruflicher Situation, zugänglich sein.
Daher biete ich auf Anfrage und mit entsprechendem Nachweis auch sozialverträgliche Stundensätze.

Menü