comloq(K) Konfliktcoaching

 

Kein Wandel ohne Konflikte

 

"Unsere Gegner sind Lehrer, die uns nichts kosten"
Ferdinand Lesseps

 

comloq(K) Konfliktcoaching versteht sich zum einen als Coaching mit Menschen in Konfliktsituationen und zum anderen als
spezielle Form des Business Coaching mit Führungskräften und Teams.

Konfliktcoaching hilft bei der Klärung von inneren Konflikten aber auch bei Konflikten, die zwischen mehreren Personen bestehen. Aber auch wenn sich eine der Konfliktparteien einer gemeinsamen Konfliktlösung verschließt, kann Konfliktcoaching eine wirkungsvolle Maßnahme zum Umgang mit der Konfliktsituation sein. 

comloq(K) Konfliktcoaching bedeutet Konflikte aus unterschiedlichen Perspektiven zu betrachten, um daraus neue Strategien, Handlungsmuster und Lösungsansätze zu entwickeln. Es geht nicht um die Aufhebung von Unterschieden sondern um deren Akzeptanz und die Einigung auf ein gemeinsames Ziel.

Im Gegensatz zur Mediation folgt comloq(K)  Konfliktcoaching keiner vorgegebenen Struktur. Der Focus liegt nicht auf Vermittlung in einem Konflikt sondern auf Analyse der Beziehungs- und Konfliktdynamik und auf nachhaltiger Kompetenzerweiterung und Ressourcenaktivierung zum persönlichen Konfliktverhalten.

Ziel des Konfliktcoachings ist es, eine gemeinsame tragfähige Lösung zu finden, die für alle Beteiligten umsetzbar ist.
 

 

Konfliktcoaching für Gruppen und Teams

 

Konflikte können die Kommunikation und Kooperationsbereitschaft von Teams erheblich schwächen. Latente und schwelende Konflikte bringen mitunter das

gesamte Teamgefüge zum Einsturz und verhindern damit

die Aufgabenerfüllung und Zielerreichung.

Um die Arbeitsfähigkeit des Teams wieder herzustellen, ist es wichtig, die Kommunikation auf die Sachebene zurückzuholen und den Bedürfnissen aller Konfliktparteien Raum zu geben.

Voraussetzung für ein Konfliktcoaching mit Gruppen und Teams ist die Bereitschaft aller am Konflikt Beteiligten zur Verständigung über eine gemeinsame Zielfindung.

comloq(K) Konfliktcoaching fördert die Kooperationsbereitschaft, trägt zur nachhaltigen Verbesserung der Kommunikation und des Arbeitsklimas bei und unterstützt bei der Entwicklung einer konstruktiven Konfliktkultur.

 

 

Anlässe für Konfliktcoaching mit Gruppen und Teams sind häufig

 

  • Folgen von Teamzusammenlegungen

  • Wechsel in der Teamführung mit neuem
    Führungsverständnis

  • Übergangene Phasen der Teamentwicklung

  • Umbau und Zusammenlegung von Gruppen und Teams nach Unternehmenszusammenschlüssen

  • Verschleppte Teamkonflikte durch Vermeidung und Verhinderung

  • Frontenbildung in und zwischen Teams und Gruppen

  • Konflikte innerhalb von Gruppen und Teams

 

Rahmenbedingungen und Ablauf

 

In einem ersten kostenfreien telefonischen Vorgespräch klären wir, um welche Art von Konflikt es geht und um welchen Kontext es sich handelt.

Wir klären Ihre Erwartungshaltung und die Frage ob Konfliktcoaching das geeignete Format für Sie und Ihre Konfliktlage ist.


Eine Konfliktcoaching-Einheit mit Einzelpersonen dauert bei comloq(K) 70 Minuten. 


Für Gruppen- und Team-Coachings wird der zeitliche und organisatorische Rahmen abhängig von der Teilnehmerzahl und den Ausgangsbedingungen individuell abgestimmt. 


Eine vertragliche Vereinbarung zu den Rahmenbedingungen wie Auftraggeber, Ort und Dauer gibt Ihnen Kostensicherheit.