comloq(K) Dialogprinzip

 

Entwicklung durch Dialog

 

"Wenn es nur eine Wahrheit gäbe, könnte man nicht 100 Bilder über dasselbe Thema malen."

Pablo Picasso

 
 

 

Konflikte sind unvermeidlicher Bestandteil des Zusammenlebens, im Arbeitskontext wie im privaten Bereich. Sie sind alltägliche Erscheinungen und entstehen durch unterschiedliche Meinungen, Haltungen, Interessen, Werte und Ziele.

Das Wort Konflikt leitet sich vom lateinischen „confligere“ ab. Es bedeutet aneinandergeraten, in Kampf geraten, im Widerstreit stehen. Es bedeutet aber auch zusammenbringen und vereinigen.

Ein Konflikt muss also nicht zwangsläufig zum Zerwürfnis der Konfliktparteien führen, sondern birgt auch eine Chance auf Veränderung und Entwicklung in sich.

Konstruktive Auseinandersetzung mit Konflikten bedeutet das Lern- und Entwicklungspotential zu nutzen, die Auseinandersetzung anzunehmen und ein besseres Verständnis für den Anderen zu entwickeln.

Veränderungen anstoßen und eine neue, gemeinsame Basis schaffen - das sind die Chancen, die sich bieten, wenn Energien, die durch Konflikte gebunden sind, wieder freigesetzt werden.

 

 

 

 

Unbewältigte Konflikte dagegen bedeuten für Unternehmen ein hohes Kostenrisiko.

Sie binden wertvolle Ressourcen und führen nicht selten zu Beeinträchtigungen der Gesundheit und der Leistungsfähigkeit von Mitarbeitern und ganzen Abteilungen. 


comloq(Kunterstützt Sie durch Methoden und Techniken der Konfliktbewältigung beim Aufbau einer konstruktiven Konfliktkultur und entwickelt mit Ihnen Präventionsstrategien zur Verhinderung der Konflikteskalation.


In comloq(K) Konfliktmanagement Trainings erhalten Führungskräfte und Projektmanager das nötige Know how zur Konfliktbewältigung für Ihren Führungsalltag.


Unternehmen und Organisationen steht comloq(K) bei der Implementierung eines Konfliktmanagementsystems beratend zur Seite.